Austern öffnen, Austern essen- gewusst wie!

Schon die Menschen in der Steinzeit ernährten sich viel und häufig von Austern. Diese essbaren Muscheln sind sehr nahrhaft und gesundheitsfördernd. Man findet sie hauptsächlich an Felsen flacher Gewässer.
Sie gelten in vielen Ländern als Delikatesse und werden vorrangig in noblen Kreisen oft auf den Tischen gesehen.
Wie öffnet man eigentlich eine Auster richtig?
Es ist sehr wichtig, dass Sie die Auster in ein kleines Tischtuch oder eine Serviette packen, denn es kommt immer wieder vor, dass noch einige Tropfen des Meerwassers aus der Muschel laufen. Legen Sie die Auster so in das Tuch, dass sie mit der gewölbten Schalenseite auf Ihrer Handfläche liegt. Die gewölbte Schale ist die untere Seite der Muschel, in der sich das essbare Fleisch befindet. Sind Sie ein Linkshänder legen sie sie in die linke Hand, Rechtshänder legen Sie entsprechend in die rechte Hand.
Nun greifen Sie sich Ihr Austernmesser und legen es an der Nahtstelle der Muschel an. Versuchen Sie nicht die Auster mit roher Gewalt aufzudrücken, sondern lassen Sie die Schneide des Messers in die Muschel eindringen und durchschneiden Sie langsam das Band, welches die beiden Hälften zusammenhält.
Bitte halten Sie die Muschel immer schön gerade, da, wie schon erwähnt, das Meerwasser herauslaufen und auch kleine Schalenteile herausfallen könnten. Haben Sie die Austernschalen nun voneinander getrennt, können Sie sie langsam öffnen. Entnehmen Sie kleinere Bruchstücke der harten Schale vorsichtig mit dem Messer, damit Sie sie nicht aus Versehen mitessen. Es wäre nicht giftig, jedoch sehr unangenehm an der dicken Schale zu Kauen.
Das Fleisch der Auster kann von Ihnen nun mit Hilfe einer Austerngabel aus der Schale gelöst werden.
Würzen Sie sich Ihren Austerninhalt mit Zitronensaft, Pfeffer und Salz und genießen Sie.
Optional haben Sie die Möglichkeit mit einer speziellen Austernzange and das Muschelinnere zu gelangen. Diese Methode ist wesentlich einfacher und gerade für Neulinge auf diesem Gebiet sehr vorteilhaft. Hierbei wird die Auster mit der gewölbten Schalenseite nach unten in Ihre Handfläche (diesmal muss der Rechtshänder sie aber in die linke Hand legen, entsprechend andersherum muss es der Linkshänder tun) gelegt. Ähnlich wie beim Nüsse-Knacken legen Sie die Muschel in die Zange und drücken diese nun zu. Es ist oft sehr schwer, die Schale zu knacken, da sie sehr dick und hart ist. Meistens gelingt es aber nach 2 bis 3 Versuchen- also geben Sie nicht auf.
Manche Menschen lieben es, die Auster auszuschlürfen. Dabei können Sie je nach Wunsch Magen und Darm des Fleisches entfernen oder es auch ungekaut verspeisen. Das Meerwasser lassen Sie in der Muschel und schlürfen es dann mit. Vergessen Sie nicht, Ihre Speise zu würzen. Erst das gibt einen unvergleichbaren Geschmack.
Achten Sie bitte unbedingt darauf, dass es sich bei den Austern um frische Ware handelt. Sollte die Muschel bereits geöffnet sein und sich auch nicht wieder schließt, sobald sie berührt wird, dann ist sie wahrscheinlich nicht mehr frisch und auch nicht unbedingt zum Verzehr geeignet.

Heutzutage gibt es unheimlich viele Speisen und Gerichte mit Austernmuscheln. Ob überbacken, frittiert oder gekocht- sie sind bei vielen Menschen eine sehr beliebte Vorspeise.

Share

Leave a Reply